Selbständigkeit - dass soll  ernähren und Spaß machen

Selbständigkeit - das hat ja immer so einnen Hauch von "Mut", "Heraus-forderung" und auch von "Wagnis".

 

Aber was genau steckt denn so dahinter?

 

Sind Sie bereit sich selbständig zu machen, warten tatsächlich erst einmal eine Menge Hürden auf Sie. Diese zu nehmen kann Mut benötigen. Oder vielleicht einfach nur ein Umdenken am Anfang? Denn es ist ja wirklich so, dass wir uns vor dem Start Träume und Illusionen zu Visionen gestalten. Da muss ein Zentrum her, tolle Büro- oder Praxisräume mit den neuesten Möbel und High-Tech.

 

Aber ist das wirklich so? Muss das alles für sehr viel Geld angeschafft werden? Setzen wir und da nicht selbst zu sehr unter Druck? Ich finde ja.

 

Ich kenne das, denn auch bei mir war das so: ich wollte ein RIESEN Büro, mit mind. 4 - 5 Büroräumen und 1 , 2 Seminarräumen. Und tatsächlich fand ich etwas, auch zu einem relativ moderaten Preis. In Köln Mülheim, völlig runtergekommen, ABER mit 5 Büroräumen (inkl. einem Großraumbüro) und tatsächlich 2 Seminarräumen und das allerschönste war der Innenhof. Die Renovierung haben wir selber gemacht.

 

Aber dann kam die Ausstattung: Telefonanlage, Decken- & Schreibtischlampen - alles vom Neuesten und schön sollte es auch sein. Ja, und die Möbel erst.

 

Heute kann ich sagen, dass es das Alles zu Anfang nicht gebraucht hätte. Ich hätte tatsächlich ein oder zwei Büros untervermieten können (Coworking Space) und auch die Telefonanlage z.B. hätte ein, zwei Nummern kleiner sein können. Oder vielleicht nicht die von Panasonic.

 

Und all das habe ich selber bezahlt. Ich hatte vorher richtig viel gespart. Heute empfehle ich Ihnen: versuchen Sie es mit Crowdfunding. Sehr viele Menschen haben etwas Geld und würden es gerne in gute Projekte investieren. Warum also nichht? Es gibt hervoragende Plattformen dafür.

 

Wichtig ist auch der Punkt: Versicherung. Nein, nicht ALLES ist nötig. Aber eine Existenzschutzversicherung, z.B. eine Berufsunfähigkeitsversicherung sind anzuraten und natürlich ohne Wenn und Aber eine Krankenversicherung, die ist ein MUSS.

 

Dann gibt es ja auch noch die rechtliche Seite. Ich rate Ihnen, machen Sie nicht einfach irgendwas. Kleinunternehmer, Selbständig, Freiberufler... was es nicht alles gibt.

Forschen Sie vorab mal in Ihrem Netzwerk und schauen, ob es einen Anwalt oder Steuerberater gibt, der Sie für einen Existenzgründerbetrag berät. Aber auch die IHK berät.

 

Mein Fazit nach all den Jahren meiner eigenen Selbständigkeit, der Beratung von Startern und der Existenszgründungsberatung für die IHK zu Köln:

 

Nutzen Sie die Möglichkeiten, die es für Sie gibt. Ggf. suchen Sie sich einen Coach. Viele werden gesponsert oder ich z.B. berate kostengünstig oder Sie bewerben sich, bevor Sie sich selbständig machen wollen. Vielleicht erhalten Sie das nächste Stipendium?

 

Ich würde mich freuen.

 

Das Wichtigste aber ist:

 

Trauen SIE SICH, denn das was Sie können, kann NIEMAND außer Ihnen.

 

Ihre

Claudia Wolf