* das Benehmen im Netz *

 

 

kurz und knackig erklärt


"Knigge für den Netzauftritt"

 

Immer wieder erschrecke ich über "schlechtes Benehmen" und die Offenherzigkeit von Menschen im Netz. Zwar sind uns Facebook, XING, Whatsapp, Threema, Instagram und Twitter (...und noch ein paar Andere) schon ins Blut übergegangen, aber müssen wir uns dort wie in der Gosse unterhalten? NEIN.

 

Es gibt einige Punkte, die grundsätzlich im Umgang miteinander beachtet werden und so auch im Netz, den Sozialen Netzwerken Beachtung finden sollte:

 

Auf den eigenen Ruf achten

Sei dir bewusst, dass du Alles, was du im Netz veröffentlichst, nicht mehr löschen kannst.

Jeder kann das sehen: dein Chef, dein Kunde, deine Familie, alle.

 

Das kann dir schaden und das sogar nachhaltig.

 

Sei dir deiner Eigenverantwortung bewußt

Überlege dir genau, welche Texte du hochlädst. Ist der Text einmal im Netz, kannst du ihn zwar bei dir löschen, aber das WWW vergisst nicht.

 

Texte, Kommentare und Bilder sind im wahrsten Sinne EWIG nachzulesen.

 

Bleibe respektvoll

Genau wie im echten Leben sollte es für dich selbstverständlich sein, höflich und respektvoll mit Menschen im Internet zu kommunizieren.

Beleidigen, beschimpfen, mißachtend und evtl. sogar herabwürdigende Sprache sowie Provozierendes ist ein absolutes NO GO!

 

Fakten oder Fake?

Deine Wahrheit oder eine allgemeingültige Wahrheit? Mache immer kenntlich, ob du einen Text mit Fakten gefüllt hast oder ob es deine Meinung ist, die du veröffentlichst.

Wenn du Quellen heranziehst, zitiere sie. Transparenz ist gerade im Netz ganz wichtig und für deine Reputation.

Das gilt auch für Fotos, sind es deine oder hast du sie gekauft? Lass dies deine Betrachter wissen.

 

mehr Wissen, mit viel Spaß an neuen Strukturen und Strategien

 

Ihre

Claudia Wolf

www.cwp-management.com

 

Wer ist ein guter Coach?

Coaching, was ist denn das?



Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.